Startseite
Ernährung
    Getreide
    Getreidemühlen
    Brotbackautomaten
    Olivenöl
    Grüner Tee
Nahrungsergänzung
Lauernde Gefahren
Alternative Heilmethoden
Sport & Bewegung
Links
Lesetipps

Getreidemühlen



In einer Getreidemühle wird Getreide durch maschinell angetriebene Mahlanlagen zu Mehl verarbeitet.

Die nostalgische Vorstellung vieler Menschen, dass der Müller heute noch in einer Windmühle oder Wassermühle arbeitet, entbehrt jeder Realität. Sicherlich gibt es noch solche Mühlen, die eher in Form eines Museums weiter geführt werden.

In Getreidemühlen werden Getreidesorten wie z. B. Weizen, Roggen und Dinkel zu Mehl verarbeitet. Man füllt das Vollkorn ein, wählt den gewünschten Mahlgrad und startet das Gerät und es kommt das zu verarbeitende Produkt heraus.

Warum Sie kein fertiges Mehl zum Backen verwenden sollte, sondern dies selbst herstellen sollen, können Sie hier nachlesen: Warum frisch gemahlen?

Es kann je nach Mühle zwischen folgenden Endprodukten gewählt werden:
-Mehl
-Dunst
-Grieß
-Schrot (Getreide)
-Kleie
-Flocken



Um eine Mühle oder anderes Zubehör zu bestellen empfehlen wir Ihnen den unten stehenden Partner(einfach Banner anklicken)





 


Nach oben



Nach oben

Kontakt Impressum